Heute ist der Gleichgewichtssinn gefragt: „Verschiedene Untergründe“ in „Sitz“ oder „Steh“

Effekt: Wirkt auf die gesamte Muskulatur des Hundes

Auf vielen Untergründen kann schon das alleinige Stehen für unsere Hunde zur Herausforderung werden. Nehmt beispielsweise ein Sitzkissen vom Balkon oder Terrasse oder Luftmatratze und laßt die Hunde (gerne mit Leckerchen) mit den Vorderfüßen draufsteigen. Alles sollte langsam und ruhig passiert. Hier seht Ihr schon, wie er anfängt seinen Körper auszubalancieren. Wenn er hier nach 3-4 maligem Üben Vertrauen gefaßt hat, dann kann ein zweites Kissen auf das Erste gestellt werden oder Ihr legt die Kissen nebeneinander, dass er ganz auf den Kissen steht.

Eine normalerweise einfache Kommandokombination von „Sitz“ und dem Befehl „Steh“ wird zur Herausforderung. Wer beispielsweise ein Trampolin hat, kann den Hund auch auf ihm Stehen oder Sitzen lassen. Das ist eine prima Übungen für die Muskulatur und beispielsweise auch eine Vertrauensübungen, die einem auch beim Tierarztbesuch mit den Untersuchungsuntergründen sehr helfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. <a href="doggies.cc/datenschutz/">Datenschutzerklärung</a> Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen unter https://www.cookieinfo.org/

Schließen